SchLAu statt Schwule Sau!

Stellungnahme zur negativen Berichterstattung über LGBT*-Aufklärung

Frankfurt, 23.12.2014. Der Verein our generation e.V. und das Jugendzentrum KUSS41 sprechen sich für die Antidiskriminierungsarbeit der Schulaufklärungsprojekte von SchLAu aus.

Unsere Stellungnahme finden Sie untenstehend im Wortlaut oder hier zum Herunterladen.

In mehreren deutschen Zeitungen, allen voran der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung, wurde in den vergangenen Monaten über Sexualaufklärung und Aufklärungsprojekte zu sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität berichtet. Mehrfach wurde dabei fälschlicherweise der Eindruck erweckt, dass die SchLAu-Projekte Methoden nutzen, welche Kinder und Jugendliche grenzverletzend mit Sexualität konfrontieren.

Die SchLAu-Projekte sind kein sexualpädagogisches Angebot sondern leisten Antidiskriminierungsarbeit auf Grundlage von Menschenrechts- und Diversity-Pädagogik – sie distanzieren sich daher klar von sexuellen Grenzverletzungen und Pädosexualität. Neben dem methodischen Einstieg in das Themengebiet sexuelle Orientierung & Geschlecht, steht vor allem das autobiografische Gespräch im Vordergrund. In den Gesprächsrunden reden die Team-Mitglieder über ihre Lebenserfahrungen, z.B. das eigene Coming-Out oder Diskriminierungserlebnisse. Ebenso wird Jugendlichen der Raum geboten, offen Fragen zu stellen und Vorurteile anzusprechen.

Die Arbeit der SchLAu-Projekte basiert auf dem hohen zivilgesellschaftlichen Engagement junger Teams. Diese sind motiviert, die Sichtbarkeit von lesbischen, schwulen, bisexuellen, trans*, asexuellen und queeren Menschen zu erhöhen. Oberstes Ziel ist die demokratische Teilhabe aller Menschen an unserer Gesellschaft, ohne Angst vor Ausgrenzung, Diskriminierung und Gewalt. Alle SchLAu-Projekte arbeiten nach den Qualitätsstandards des SchLAu-Netzwerks und schulen ihre Team-Mitglieder in einer Qualifizierungsphase fachlich, persönlich und methodisch-didaktisch.

Trotz der Abgrenzung der SchLAu-Projekte von Sexualpädagogik, sprechen sich our generation e.V. und das KUSS41 auch für eine moderne Sexualaufklärung aus, welche die individuelle und selbstbestimmte Entwicklung junger Menschen fördert. Während eine konstruktive Debatte über deren Inhalte und Wirkung begrüßenswert ist, kritisieren wir die wiederholte Skandalisierung der Sexualpädagogik in verschiedenen deutschen Medien in jüngster Zeit.

Der Verein our generation e.V. ist selbst Trägerverein des Projekts SchLAu Frankfurt, welches in enger Kooperation mit dem Jugendzentrum KUSS41 verwirklicht wird. Das Projekt wurde im Sommer 2013 mit dem Bürgerpreis der Stadt Frankfurt für ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet und hat seit dem Jahr 2009 weit mehr als 1.500 Schülerinnen und Schüler erreicht.

Weitere Informationen zum Projekt und zum SchLAu-Netzwerk finden Sie unter www.schlau-frankfurt.de und www.schlau-hessen.de.